Nützliches von A – Z

(Auszug aus unserem Buch Wandern auf Mallorca)

Apotheke/Farmácia

Die überall vorhandenen und meist gut sortierten Farmácias erkennt man am grünen Kreuz. Medikamente sind in Spanien überwiegend etwas billiger als in Deutschland (z.B. Aspirin). Einige bei uns nur auf Rezept erhältlichen Medikamente gibt es im freien Verkauf.

Bootsverbindungen

Ab der Mole in Port de Sóller fahren die Boote der Reedereien TRAMONTANA (rote Boote) und BARCOS AZULES (blaue Boote) nach Sa Calobra und Cala Deià. Die Boote verkehren nicht bei schlechter Witterung und/oder starkem Seegang.

TRAMONTANA: +34 971 633109 www.tramontanacruceros.com
BARCOS AZULES: +34 971 630170 www.barcosazules.com
Tarife Port de Sóller – Sa Calobra:
ca. 22€ hin (Kinder 11€) und zurück und ca. 12€  (Kinder 6€) einfache Fahrt. Kinder bis 6 Jahre sind frei. Fahrradmitnahme 4€.

Mit dem Boot von Sa Calobra nach Port de Sóller

Busverbindungen

Die für Wanderer wichtigsten Busverbindungen von Port de Sóller/Sóller zu den im Buch vorgeschlagenen Wandertouren sind der 9.00-Uhr-Bus (Port de Sóller – Pollença) zum Mirador de Ses Barques, dem Cúber Stausee und nach Lluc bzw. um 9.30 Uhr (Port de Sóller – Palma) nach Deià und Valldemossa. Diese Busverbindungen sind zur Wandersaison im Frühjahr/ Herbst regelmäßig stark frequentiert. Da in mallorquinischen Bussen jeder Fahrgast einen Sitzplatz haben muss, ist die Mitnahme auf die Anzahl der Sitzplätze (ca. 50) beschränkt, und es kommt häufig vor, dass nicht alle Wanderer mitgenommen werden. Tipp: Früh da sein (30 Min. vor Abfahrt) am morgendlichen Startpunkt der Busse in der C/Església bei der Kirche in Port de Sóller und sich in die Warteschlange einreihen. Dasselbe Problem hat man möglicherweise mit der Busverbindung um 16.30/17.00 Uhr von Valldemossa und Deia zurück ins Sóllertal. Dort braucht man ein bißchen Glück, ohnedem ein Taxi!

Die aktuelle Fahrpläne entnehmen Sie bitte der offiziellen Seite der Verkehrsbetriebe auf Mallorca (auch auf deutsch).

Eisenbahn

Bahnstrecke Palma – Inca – Manacor: offiziellen Seite der Verkehrsbetriebe auf Mallorca

Nostalgische Bahn Palma – Sóller und nostalgische Straßenbahn Sóller – Port de Sóller: www.trendesoller.com

Nostalgische Straßenbahn zwischen Sóller und Port de Sóller

Fremdenverkehrsämter

Deutschland:
Kurfürstendamm 63, 10707 Berlin
Fon (030) 8826543, Fax (030) 8826661

Myliusstraße 14, 60325 Frankfurt
Fon (069) 725033-38, Fax (069) 725313

Grafenberger Allee 100, 40237 Düsseldorf
Fon (0211) 6803980-81, Fax (0211) 6803985-86

Schubertstraße 10, 80336 München
Fon (089) 5307460, Fax (089) 5328680

Österreich:
Walfischgasse 7/14, 1010 Wien 1
Fon (01) 5129580, Fax (01) 5129581

Schweiz:
Seefeldstraße 19, 8008 Zürich
Fon (01) 2527930-31, Fax (01) 2526204

Finanzen

Bargeld zieht man mit EC-Karte aus Automaten wie bei uns. Sie sind überall unübersehbar (TELEBANCO und SERVIRED). Die gängigen Kreditkarten, vor allem Master-/Eurocard und Visa, werden in den meisten Hotels, Restaurants etc. akzeptiert. Bei Mietwagenfirmen entfällt bei Zahlung mit Kreditkarte die Kaution.

Gesundheit

Erste Hilfe leisten Centros Médicos oder Ambulatorios, die es in allen Ortschaften ab einer bestimmten Größe gibt. Sie sind gut gekennzeichnet, jeder Einheimische kennt ihren Standort. In schweren Fällen ist zuständig

  • Klinikum Son Llàtzer
    in Palma an der Carretera Manacor, Fon 971 871 202000
    (ca 4 km Straße Richtung Manacor, Ortsteil Son Ferriol).
  • Son Dureta
    an der Ringautobahn (Via Cintura) um Palma, Ausfahrt Genova, 971 175000.

Nur in diesen Krankenhäusern werden Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen auf Auslandskrankenschein behandelt.
Bei Fragen zur Kostenübernahme, Problemen bei der Behandlung oder Nennung von Fachärzten berät die AOK-Vertretung in Palma (auch Mitglieder anderer Kassen). Carrer Santa Catalina Siena 2, Fon 971 714172 und 707035.

Privatpatienten finden heute viele niedergelassene deutsche und deutschsprachige Ärzte, eine aktualisierte Liste gibt’s in jeder Ausgabe der wöchentlich erscheinenden „Mallorca-Zeitung“ und im „Mallorca Magazin“. Ärzte der verschiedensten Fachrichtung praktizieren in Ärztezentren wie z.B. dem Internationalen Facharztzentrum in Palma-Porto Pi, Fon 971 707057, Internet: www.mallorca-med.com.

Konsulate

Deutschland:
Palma, Porto Pi 8, 3.Stock im Edificio Reina Constanza
Fon 971 707737, Fax 971 707740
Mo-Fr 9-12 Uhr

Österreich:
Carrer Sindicato 69 (2.Stock)
Fon 971 728099
Mo-Fr 10-13 Uhr

Schweiz:
Carrer Son Vida/Arabella Park
Fon 971 606751

Mietwagen

Direkt vor Ort in der zentralen Tramuntana findet man Fahrzeugvermieter nur in Port de Sóller; die meisten haben ihr Büro an der Hauptstraße entlang der Bucht. Eine erprobte Adresse mit günstigen Konditionen ist Autos Lláser: Fon 971 630487, Fax 971 630286.
Die Firma hat nicht die neuesten Modelle, bietet aber dafür recht günstige Tarife. Die Miete für einen Kleinwagen beträgt, je nach Mietdauer und Saison, ab ca. 20€/Tag inkl. Vollkasko.
Wer mindestens 3 Tage bucht, erhält den Wagen ohne Extrakosten ins Flughafenparkhaus geliefert. Bei Buchung bis zum Tag der Abreise stellt der Kunde das Fahrzeug wieder im Parkhaus ab und legt Schlüssel und Parkticket in den Kofferraum.

Strände und Buchten

Entlang der Küste im Bereich der zentralen Serra Tramuntana gibt es vier leicht zugängliche Buchten mit steinigem Strand und die Bucht von Sóller mit Sandstränden.

Die Cala Deià gilt als eine der schönsten Buchten Mallorcas, ist aber häufig überfrequentiert. Zwei einfache Restaurants mit hohen Preisen versorgen dort die Besucher.

Die Bucht „Cala Deià“

Sa Calobra aus den Torrent de Pareis kommend aufgenommen

Beim Ausflugsziel Sa Calobra/Torrent de Pareis, das täglich von zahllosen Ausflüglern besucht wird, findet man am Bootsanleger einen kleinen Kieselstrand unterhalb der Restaurants, der kaum genutzt wird, und einen malerisch von steilen Felsen eingerahmten Strand ausgangs des Torrent de Pareis. Bei gutem Wetter geht es dort meist sehr eng zu, bis am Nachmittag die Busse und Boote wieder abfahren.

Ruhiger und nicht weniger attraktiv ist die ebenfalls über die Sa Calobra-Straße oder auf Wanderwegen erreichbare Cala Tuent abseits des Busausflugsverkehrs. Allen genannten Buchten gemeinsam ist die hervorragende Wasserqualität.

Sandstrände – wenngleich nicht so schön und weitläufig wie im Osten der Insel – gibt es nur an der Bucht von Port de Sóller. Großflächig erweitert und daher angenehmer als der Ortsstrand von Port de Sóller ist der Strand an der Promenade im ruhigeren Ortsteil D’en Repic.

Taxi

Taxis auf Mallorca sind geringfügig preiswerter als bei uns. Im Fall von Streckenwanderungen bieten sie eine erwägenswerte, wenn auch bei größeren Distanzen nicht ganz billige Transportalternative zum Ausgangspunkt und/oder vom Endpunkt der jeweiligen Route. Wer die Abholung an bestimmten Punkten im voraus verabredet, kann sich im allgemeinen darauf verlassen, dass das Taxi sich zuverlässig und pünktlich am vereinbarten Ort einfindet.
Taxistände gibt es in Bunyola, Lluc, Port de Sóller und Sóller sowie Valldemossa. Ansonsten kann man sich in jeder Bar und jedem Restaurant ein Taxi rufen lassen. Während innerorts nach Taxameter abgerechnet wird, gibt es für außerstädtische Ziele (Überlandfahrten) feste Tarife. Für gängige Ziele stehen diese Tarife an großen Taxiständen auf einer Tafel. Jedes Taxi muss die Liste mit den festen Tarifen mit sich führen. Für Fahrten zu Ausgangspunkten von Wanderungen und für die Verabredung von Abholung an Zielpunkten sind die Preise auszuhandeln und im voraus zu fixieren.

Trinkwasser

Das Leitungswasser auf Mallorca ist bakterielogisch unbedenklich, doch geschmacklich wegen des gelegentlich hohen Salzgehalts und der mehr oder minder starken chemischen Aufbereitung vielerorts unakzeptabel. Im Bereich der Serra Tramuntana ist das Wasser aber durchaus trinkbar.

Tipp: Mit Mineralbrausetabletten wird Leitungswasser zu einem guten Durstlöscher!

Ebenfalls unbedenklich und überwiegend wohlschmeckend ist Quellwasser in den Bergen, das direkt aus dem Gestein austritt oder aus Rinnen und Hähnen genossen werden kann.